Warum gibt es Druck im Ohr?

Mich drückt es im Ohr
Mich drückt es im Ohr

Mama, ich habe Druck auf den Ohren!

Wo kommt dieser Ohrdruck her?

 

Das hängt mit dem Luftdruck zusammen. 

Die Luft besteht aus vielen kleinen Teilchen, die ständig in Bewegung sind. Diese kleinen Teilchen drücken - und zwar in alle Richtungen, also auch auf unser Ohr.

Der Luftdruck ist nicht überall gleich groß!

Im Tal ist der Luftdruck zum Beispiel größer als auf einem Berg. Zur Erde hin werden die Luftteilchen durch Schwerkraft nämlich immer dichter aneinandergedrängt.

 

Grundsätzlich gilt: Je weniger Platz Luftteilchen haben, desto größer ist der Luftdruck!

  

 

Was genau bedeutet das für unser Ohr?

Das Ohr wird sozusagen durch das Trommelfell nach außen verschlossen. Von außen drücken Luftteilchen auf das Trommelfell, von innen aber auch. Das Innenohr muss man sich nämlich wie einen kleinen, mit Luft gefüllten Raum vorstellen.

Normalerweise ist der Luftdruck auf beiden Seiten des Trommelfells gleich. Wir spüren im Ohr nichts!

 

Wenn sich der Luftdruck um uns herum ändert (Berg- und Talfahrt, Flug, ...), dann ist der Luftdruck im Ohr schon mal höher oder niedriger (Überdruck bzw. Unterdruck) als der Luftdruck um uns herum. Das nehmen wir als unangenehmen Druck im Ohr wahr.

Normalerweise wird der Druck über die sogenannte Ohrtrompete automatisch ausgeglichen. Sie verbindet nämlich das Innenohr mit dem Rachen, wodurch die Luft im Innenohr ausgetauscht werden kann. Manchmal müssen wir aber nachhelfen. Das können wir, indem wir gähnen, kauen etc.

 

 

Achtung! Ohrdruck kann natürlich auch krankheitsbedingt auftreten. 

Die Ursachen liegen dann also irgendwo anders.

 

 

Verwandte Einträge:

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    jennifer (Dienstag, 15 Oktober 2013 14:41)

    es sind gute texte

  • #2

    Dana (Sonntag, 18 Oktober 2015 11:47)

    GUT ERKLÄRT!!! Danke schön :)