Apfel schwimmt, Birne sinkt

zwei Äpfel schwimmen, Birne ist gesunken
zwei Äpfel schwimmen, Birne ist gesunken

Es ist ein sehr interessantes Phänomen, dass die meisten Birnensorten im Wasser untergehen, reife Äpfel aber nicht. Hier lassen sich schöne Experimente für Kinder anschließen, die einerseits in den Herbst passen und sich andererseits mit den Phänomenen Schwimmen und Sinken befassen.

 

Wir haben Äpfel und Birnen von Streuobstwiesen mitgebracht und die Schwimmfähigkeit genau überprüft. Alle Äpfel schwimmen, egal welche Sorte die Kinder versucht haben. Die eine Birnensorte ist allerdings gesunken.

braune Stelle, durch die Wasser in die Birne dringt
braune Stelle, durch die Wasser in die Birne dringt

Woran mag das liegen?

Unsere Birne war offensichtlich dichter als die Äpfel. Warum ist das so? Was macht Birnen dichter? Wenn die Kinder Apfel und Birne durchschneiden, stellen sie schnell fest, dass beide Früchte gleich aufgebaut sind: Schale - Fruchtfleisch - Kerngehäuse.

 

Mirko hatte ein schöne Erklärung: "In der Birne ist eine braune Stelle. Durch die dringt Wasser in die Birne und dann geht sie natürlich unter."

Leider falsch! Eine Birne ohne braune Flecken ging auch unter.

Beim Fruchtfleisch genau das gleiche Phänomen.
Beim Fruchtfleisch genau das gleiche Phänomen.

Wir experimentieren weiter!

Zuerst haben wir von Apfel und Birne die Schale entfernt. Ohne Schale das gleiche Phänomen: Der Apfel schwimmt, die Birne sinkt.

Dann entfernen die Kinder - wenn nötig mit Unterstützung eines Erwachsenen - das Kerngehäuse. Wieder die gleiche Beobachtung: Die Birne sinkt, der Apfel schwimmt.

Das Fruchtfleisch von Birne und Apfel muss unterschiedlich beschaffen sein. Das Fruchtfleisch der Birne ist dichter.

Ein gleich großes Stück Fruchtfleisch von Birne und Apfel ist demnach unterschiedlich schwer, auch wenn eine herkömmliche Waage diesen kleinen, aber feinen Gewichtsunterschied nicht anzeigen kann!

 

Warum das Fruchtfleisch der Birne dichter ist, bin ich mit meinen Kindern in "Birne schwimmt im Salzwasser" noch genauer nachgegangen.

 

Tipp!

Das Experiment solltet ihr zu Hause immer ausprobieren, um sicherzugehen, dass ihr die richtige Birnensorte mit dem entsprechenden Reifegrad erwischt habt. Unter Umständen kann nämlich auch schon mal eine Birne schwimmen!

 

 

 

Zurück zu Schwimmen und Sinken!

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    severin (Mittwoch, 10 Oktober 2012 17:15)

    der apfel hat luft drin darum schwimmt er.

  • #2

    Debbie Schwefer (Freitag, 12 Oktober 2012 15:34)

    Da bin ich mir nicht sicher. Es kann sein, aber es könnte aber auch am Zucker liegen. Sollte sich im Fruchtfleisch der Birne mehr Zucker befinden, dann könnte das eine Erklärung dafür sein, dass die Birne untergeht. Das würde dann auch dafür sprechen, dass Birnen mit vielleicht noch zu geringerem Reifegrad noch schwimmt. Ich werde noch versuchen, das genauer herauszufinden.

  • #3

    Katrin (Dienstag, 11 Dezember 2012 22:06)

    Liegt das vielleicht an der Form?
    Die Birne ist an der oberen Seite doch etwas schmaler, der Apfel dagegen rund. Der Apfel hat daher mehr Auftrieb.

  • #4

    Hallo (Freitag, 07 Juni 2013 16:11)

    :D Klappt

  • #5

    COD-ELITE-BRO (Donnerstag, 06 März 2014 18:55)

    Das Experiment hat geklappt nice XD

  • #6

    Harley (Dienstag, 11 November 2014 17:22)

    Meine Birne schwimmt irgendwie nicht auch nicht mit Salz. An was kann es liegen ?

  • #7

    Hagi (Mittwoch, 07 Januar 2015 21:06)

    Ich hab mal gelernt, dass der Apfel über ein relativ großes Volumen an Interzellularräumen verfügt und daher schwimmt. Das würde mit dem ersten Post übereinstimmen. Mehr Luft drin...