Was ist Wasser?

Wasser, H2O, Wasserstoff, Sauerstoff

Wasser ist eines der Elemente, die das Leben auf der Erde erst ermöglichen. Auch wir Menschen bestehen je nach Alter zwischen 45 und 80 Prozent aus Wasser.

Wenn man von Wasser spricht, dann ist zumeist das flüssige Wasser gemeint. Wasser ist aber wohl der einzige Stoff, der in der Natur in drei verschiedenen Formen vorliegen kann: Fest, flüssig und gasförmig. Beim festen Wasser wird in der Regel von Eis gesprochen. Beim gasförmigen Wasser spricht man oft von Wasserdampf.

 

 

Woraus besteht Wasser?

Wasser besteht aus vielen kleinen Teilchen. Ein Wasserteilchen besteht aus einem Sauerstoffteilchen und zwei Wasserstoffteilchen. Für Nelas Welt haben wir ein Wasserteilchen gezeichnet: Die beiden Arme sind die Wasserstoffteilchen (H) und der Körper das Sauerstoffteilchen (O).

So ein kleines Wasserteilchen ist mit bloßen Augen nicht zu erkennen. Schon in einem kleinen Wassertropfen befinden sich unvorstellbar viele kleine Wasserteilchen.

 

 

Wie kam das Wasser auf die Erde?

Die Erde hat sich über Milliarden von Jahren zu dem entwickelt, was sie heute ist. Ganz am Anfang gab es auf der Erde wohl kein Wasser. Darüber sind sich die Forscher einig. Wo genau das Wasser hergekommen ist, ist nicht ganz klar.  

Einige Forscher gehen davon aus, dass es einen Zeitraum gab, in dem viel Wasserdampf aus dem Erdinnern ausgetreten ist. Der Wasserdampf hat sich mit der Zeit abgekühlt. Unmengen von Wassertropfen haben sich so gebildet und sind auf die Erde niedergeregnet. Das war so viel Wasser, dass sich ganze Ozean und Meere damit füllen konnten.

Andere Forscher glauben, dass Wasser aus dem Weltraum zu uns gekommen ist - in Form von Eis oder eingeschlossen in Meteoriten.

 

 

Wie viel Wasser gibt es auf der Erde?

Bezogen auf die Erdoberfläche gibt es sehr viel Wasser. Rund zwei Drittel der Erde sind mit Wasser bedeckt. Aber Achtung, dass bezieht sich nur auf die Erdoberfläche. Die Erde als Ganzes hat aufgrund  ihrer Größe deutlich mehr Masse als das Wasser.

Auch Eis und Schnee zählen zu dem Wasser, was die Erdoberfläche bedeckt. Das meiste Wasser auf der Erde ist Salzwasser (ungefähr 97 Prozent), es bleibt nur ein ganz kleiner Teil Süßwasser.  

 

  

Zurück zu "Verschiedenes"

 

Zurück zur Wasserübersicht.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0