von Wasser, Öl und Spülmittel

Wasser auf Öl
Wasser auf Öl

Lasst Kinder mit Wasser, Öl (mit Eigenfarbe), Spülmittel, ein paar kleinen Gläsern, einem kleinen Löffel und wenn möglich einer Pipette alleine. Es ist unglaublich, wie lange sie sich damit beschäftigen können.

 

Aber es kann natürlich auch Sinn machen, sie zu Beginn ein wenig anzuleiten. Ich würde so vorgehen:

 

  1. Die Kinder füllen Wasser in ein Glas und mischen ein paar Tropfen Spülmittel dazu.
  2. Die Kinder füllen ein weiteres Glas mit Wasser und mischen tropfenweise Öl dazu.
  3. Die Kinder füllen Öl in ein Glas und mischen tropfenweise Wasser dazu.
  4. Die Kinder füllen Öl in ein Glas und mischen ein paar Tropfen Spülmittel dazu.
  5. Die Kinder füllen ein paar Tropfen Spülmittel in das Wasser/Öl-Gemisch.

Jeweils umrühren und ein bisschen warten.

 

 

Beobachtung:

Spülmittel mischt sich jeweils mit Wasser und Öl.

Öl und Wasser mischen sich aber nicht. Wenn Öl  und Wasser miteinander verrührt werden, hat man zwar erst den Eindruck, als würden sie sich mischen. Aber schon nach kurzer Zeit setzt sich gut sichtbar das Wasser am Boden ab und das Öl treibt oben.

Mit Spülmittel mischen sich Öl und Wasser ein wenig. Das Spülmittel baut eine Art "Brücke" zwischen Öl- und Wasserteilchen.

 

Erklärung:

Viele Flüssigkeiten mischen sich mit anderen Flüssigkeiten, so auch das Spülmittel jeweils mit Wasser und Öl.

Für Öl und Wasser gilt das nicht. Sie sind so unterschiedlich aufgebaut, dass sie sich nicht vertragen und lieber alleine bleiben.  

Dabei setzt sich Öl immer über dem Wasser ab, weil es leichter als Wasser ist.  

 

 

 

 

Lasst die Kinder die gleiche Menge Öl und Wasser wiegen (z. B. 10 ml). So erkennen sie sehr schön, dass Öl (8g) weniger wiegt als Wasser (10g). Öl ist weniger dicht! 

 

 

 

 

 

 

Anmerkung 

  • Sehr beeindruckend ist für Kinder auch, wenn sie erst ihre Hände so richtig mit Öl verschmieren dürfen und dann versuchen, das Öl nur (!) mit Wasser abzuwaschen. Es bleibt einfach immer ein schmieriger Ölfilm auf den Händen zurück. Seife muss her!
  • Mit #2 habe ich meinem Sohn mal den Begriff Ölteppich erklärt. Das war so einprägsam für ihn. Ich habe den Eindruck, dass er das nie wieder vergisst. 
  • Pipetten sind z. B hier zu bekommen. Alternativ würde ich mir eine Plastikspritze aus der Apotheke besorgen. 

 

 

Zurück zu Schwimmen und Sinken! 

 

Zurück zu "Wasserlöslichkeit"

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0