Wasser aus dem Nichts

Das ist bei Hitze ein schönes und einfaches Experiment. Der Eine oder Andere hat sich sicher schon mal gewundert, dass man ein Kaltgetränk zu sich nimmt und das Glas plötzlich von außen nass ist - so nass, dass das Wasser auf den Tisch läuft.

 

Das passiert oft im Sommer. Mit den Kindern habe ich das als Experiment ganz bewusst durchgeführt, indem wir ein Glas Wasser für ein paar Stunden in den Kühlschrank gestellt haben.

Nach dem Herausholen, haben wir das Glas direkt nach draußen auf den Tisch gestellt.

 

Das Glas beschlug sofort und nach und nach wurden auf der äußeren Glaswand kleine Tropfen sichtbar, die teilweise an der Glaswand herunterliefen. 

Experimente für Kinder mit Luft und Wasser
Gasförmiges Wasser ist an der Glaswand kondensiert

Was ist hier passiert?

Die äußere Glaswand war kalt. Gasförmiges Wasser aus der warmen Luft hat sich am kalten Glas abgekühlt und wurde an der äußeren Glaswand flüssig (Es ist kondensiert.).

 

Das passiert im Sommer, weil

  • zum einen der Temperaturunterschied zwischen der Glaswand und der kalten Luft besonders groß ist
  • und zum anderen die heiße Luft zumeist sehr feucht ist. In kalte Luft passt deutlich weniger Wasser als in heiße Luft.

 

Wenn man lange genug wartet, dann trocknet die Glaswand nach und nach wieder, weil sich die Glaswand langsam erwärmt.

  

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0