Eispilze machen

Wasser gefrieren lassen
Wasser gefrieren lassen

Es war mein Sohn, der irgendwo ein Bild von Pilzen aus Eis gesehen hatte. "Die will ich jetzt auch machen", sagte er mir. Das war eine schöne Idee, ein wunderbares Winterexperiment für Kinder. 

 

Also wurden schnell zwei schmale Becher (für Stile) und zwei kleine Schüsseln (für Hüte) gesucht - sicherheitshalber aus Kunststoff. In die Becher und die Schüsseln hat er Wasser gefüllt. Anschließend wurde alles sorgfältig in die "Gefriertruhe" draußen gestellt.

Eisscheibe auf Wasser
Eisscheibe auf Wasser

Nach ein paar Stunden dachte mein Sohn, dass das Eis schon gefroren wäre. Er musste aber feststellen, dass das Wasser nur oben gefroren war. Becher und Schüsseln waren also nur mit einer dicken Eisschicht bedeckt. Aus der blauen Schüssel konnten wir eine richtige Eisscheibe rausholen. Wir haben sie uns angeschaut und dann wieder zurückgelegt.

 

Aha, Wasser friert also von oben nach unten!

 

Wir haben eine ganze Nacht gewartet, ehe wir uns am anderen Morgen sicher waren, dass das Wasser komplett zu Eis gefroren war.

 

Pilz aus Eis
Pilz aus Eis

Wir haben dann das Eis aus den Schüsseln/Bechern herausgelöst, indem wir kurz warmes Wasser von außen darüberlaufen ließen. Und dann haben wir den Hut auf den Stil geklebt. Als Kleber haben wir ein bisschen flüssiges Wasser genommen, was schnell festgefroren war und so Hut und Stil miteinander verbunden hatte.

 

Solange es so kalt bleibt, werden wir sicher noch viel Freude an unseren zwei Pilzen haben.

 

 

 

 

Zurück zur Übersicht "Aggregatzustände von Wasser"!

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Chris (Montag, 06 Februar 2012 14:13)

    Sicherheitshalber sollte man dazu aber Kunststoff-Varianten wählen!

  • #2

    Debbie Schwefer (Montag, 06 Februar 2012 16:19)

    guter Hinweis! Bei uns war natürlich auch alles aus Kunststoff, hatte es im Text aber vergessen. Ist jetzt integriert.

    Danke!