Warum fallen Kängurus nicht von der Erde?

Alles fällt runter – fast alles! Das stellen Nela und ihr Freund Tom im Kindergarten fest. Gemeinsam versuchen sie zu verstehen, warum das so ist. Schnell stoßen sie auf eine zauberhafte Kraft: Die Erdanziehungskraft. Für sie ist sehr einleuchtend, dass sie auf dem „oberen“ Teil der Erde leben und so nicht herunterpurzeln können. Schwerer fällt es ihnen sich vorzustellen, dass es ein Oben und Unten gar nicht gibt. Als sie eine selbstgemachte Waage benutzen, erkennen sie, dass die Erde unterschiedlich stark an Dingen zieht.  

  • Altersempfehlung: 4-7 Jahre
  • Herausgeber: Debbie Schwefer
  • ISBN-13: 978-3-9813974-1-3
  • Format: 21 cm * 26,5 cm
  • Umfang: 36 Seiten
  • Hardcover mit Fadenbindung, 4-farbiger Druck

 

Achtung, Einschulungsaktion! Spezialpreis bis zum 15. September 2018!

Bitte wählen sie also ggf. "Einschulung". Der Preis gilt nur, wenn im weiteren Verlauf der Bestellung unter "Anmerkung zur Bestellung" mindestens der Name des einzuschulenden Kindes genannt ist. So kann das Buch mit einer schönen Widmung versehen werden. Alle 10€-Bücher werden ausnahmslos mit einer Widmung zur Einschulung versehen!!

 

12,90 €

  • 0,5 kg
  • Auf Lager
  • Lieferung innerhalb von 2-5 Werktagen

Kommentare: 3
  • #3

    Myuratimo (Freitag, 13 April 2012 15:21)

    Toll toll

  • #2

    Manuel Quero (Freitag, 04 November 2011 17:30)

    Ein tolles Thema kindgerecht bearbeitet mit wundervollen Illustrationen. Das ist ein echtes Meisterwerk.

  • #1

    Schwäbisches Tagblatt (Freitag, 30 September 2011 11:19)

    Artikel vom 30.9.: "... Wissen für die ganz Kleinen: Schwefers Figuren Nela und Tom erklären auf 36 Seiten in bunten, flächigen Bildern, warum "alles runterfällt" und wie Erdanziehungskraft funktioniert. Da bekommt auch das "Vogelkacka", das auf Toms Haarschopf landet, einen mehrseitigen Szenenauftritt. Das Vorlesbuch animiert auch zum Einsatz selbstgebauter Waagen. Damit ist die doppelte Zielgruppe angesprochen: Eltern, Onkels und Opas spielen nach der Lektüre mit den kleinen Naturforschern - nicht der schlechteste Zeitvertreib.